Weltnaturerbe Wattenmeer Dorum-Neufeld, Nordsee

 

Telefon

 


Startseite

Ausstattung

Lage

Umgebung

Kuren

Preise

Belegungsplan

Anfrage/Buchung

Gästebuch

 

Informationsseite
Nordsee

 

 

Weltnaturerbe Wattenmeer

Wie schrieb es die Hannoversche Allgemeine Zeitung

Das Watt erhält Weltformat!

Am 26. Juni 2009 um 11.37 war es soweit: Das UNESCO – Welterbekomitee hat im Verlauf seiner im spanischen Sevilla stattfindenden 33.Tagung das Wattenmeer in die Liste des „Kultur- und Naturerbes der Menschheit“ aufgenommen.

Wattenmeer WeltnaturerbeDas Wattenmeer mit seinem einzigartigen Ökosystem und der besonderen Artenvielfalt sei eines der größten küstennahen Feuchtgebiet der Erde“, so die Begründung für die Aufnahme.

Das Gebiet des Wattenmeeres besteht aus der größten zusammenhängenden Sand- und Schlickfläche weltweit, und macht alleine zu ca. 60% die Fläche aller nordafrikanischen und europäischen Tidengebiete aus. Zudem gehören noch viele andere Lebensräume dazu.

Weltnaturerbe WattenmeerSo die Marsch- und Salzwiesen, aber auch Sandbänke und Dünen. Die Größe beträgt ungefähr 9.500 km² und ist Lebensraum für ca. 10.000 verschiedene Pflanzen, Tiere und Kleinstlebewesen. Zwei Mal im Jahr rasten bis zu 12 Millionen Zugvögel im Wattenmeer. Auf ihrem Flug von oder in die weit entfernten Überwinterungsgebiete finden Sie im Wattenmeer ein reiches Nahrungsangebot. Im Sommer durch das Watt, im Winter können Sie über das Eis des Wattenmeeres wandern! Wie bei jeder Wanderung sollten Sie auch im Winter die Gebote für Wattwanderer beachten!

Zum Weltnaturerbe Wattenmeer gehören seid Juni 2009 die grenzüberschreitenden küstennahen Nordseewattgebiete der Bundesländer Schleswig-Holstein und Niedersachsen sowie der Niederlande. Erst 2 Jahre später wurde im Juni 2011 die letzte Lücke geschlossen, und das Gebiet des Hamburgischen Wattenmeeres zum Weltnaturerbe erklärt. Die von der UNESCO anerkannten Flächen erstrecken sich nun von der Nordspitze der Insel Sylt bis zur Insel Texel im Süden. Noch nicht dazu gehört die Wattfläche Dänemarks.

Das Wattenmeer wurde neben der Grube Messel (Fossilienlagerstätte) erst als zweites Naturdenkmal, aber als erste Landschaft Deutschlands ausgezeichnet. Das Wattenmeer steht nun in einer Ebene mit anderen von der UNESCO ausgezeichneten Gebieten. Beispielhaft sollen hier der Grand Canyon und der Yellowstone-Nationalpark in den USA, die Serengeti in Afrika, das Great Barrier Reef vor Australien sowie die Galapagos-Inseln im Pazifischen Ozean genannt sein.

3 Jahre nach Ernennung zum Weltnaturerbe hat "Die Nordsee GmbH" in der Nordseeregion Hinweisschilder aufstellen lassen, um die Einzigartigkeit des Wattenmeeres hervorzuheben. Über 30 dieser Wegweiser sind nun an den Küsten aber auch auf den Inseln zu finden. So auch in Dorum-Neufeld, direkt zwischen Nationalparkhaus und Kutterhafen. Ein 4 m hohes Hinweisschild gibt Auskunft  über die Entfernungen zu einigen der oben erwähnten "Weltnaturerben".

So darf es nicht verwundern, das das Weltnaturerbe Wattenmeer grade einmal 100 m entfernt ist. Die Entfernung zu den Rocky Mountains und dem Grand Canyon in den USA betragen über 8000 km. Einmal um die halbe Welt muss man reisen, um zum Great Barrier Reef zu gelangen.

Das Weltnaturerbe Wattenmeer gehört zum „Kultur- und Naturerbe der Menschheit“!

 

Bordregeln                      E-Mail                      Dorum-Neufeld                      Ferienwohnung                      Impressum + Datenschutz                      Informationsseite                      Verzeichnis                      Werbung



© Dieter Dobbrunz